Monatsarchiv 25. Mai 2020

Junge Freiheit- politisch-kulturell orientierte Wochenzeitung

Die Junge Freiheit deckt das für politisch-kulturell orientierte Wochenzeitungen übliche Themenspektrum ab. Die Titelseite kommentiert aktuelle Ereignisse aus Autorensicht. Es folgen die Rubriken Meinung, Im Gespräch, Politik, Wirtschaft & Umwelt, Hintergrund, Kultur, Literatur, Geschichte & Wissen, Forum, Leserforum, Zeitgeist & Medien. Das Online-Archiv enthält sämtliche Artikel ab April 1997.

Die Seite „Im Gespräch“ enthält jeweils ein Interview mit einer Person der Zeitgeschichte. Dabei beziehen sich diese Interviews und weitere Artikel der Folgeseiten oft ebenfalls auf Tagesthemen der Titelseite, so dass Kommentare dazu ein großes Gewicht erhalten.

Zu besonderen Ereignissen gibt es teils umfangreiche Sonderbeilagen. Am 8. Mai 2005 dokumentierten Zeitzeugenberichte auf 20 Seiten verschiedene Wahrnehmungen des Kriegsendes am selben Tag 1945. Am 20. Juli 2007 erinnerten 28 Seiten an die „Helden der Nation“ (Dieter Stein), die das gescheiterte Attentat vom 20. Juli 1944 durchgeführt hatten. Artikel und Interviews aus Sonderbeilagen veröffentlicht der Verlag ebenfalls in Buchform.

Die Junge Freiheit hat im Gegensatz zu den meisten deutschen Zeitungen ihre Auflage in den vergangenen Jahren deutlich erhöhen können. Die verkaufte Auflage ist in den letzten 10 Jahren um durchschnittlich 6,5 % pro Jahr gestiegen. Im letzten Jahr lag der Anstieg bei 4,6 %.[30] Zuletzt wurden 29673 Exemplaren verkauft. Der Anteil der Abonnements an der verkauften Auflage liegt bei 65,8 Prozent.

Beiträge:
[feedzy-rss feeds=“https://jungefreiheit.de/feed/“ offset=“0″ feed_title=“yes“ refresh=“12_hours“ lazy=“no“ summary=“yes“ default=“https://www.mielinski.de/wp-content/uploads/2020/05/jungefreiheit.png“ ]

Quellen: Junge Freiheit, Wikipedia
Videoquelle: YouTube-API-Nutzungsbedingungen

Eine Perle Tichys Einblick

Tichys Einblick ist eine Online-Zeitung und ein Monatsmagazin des deutschen Journalisten und Publizisten Roland Tichy. Dieser steuert auch die namensgebende Kolumne bei. Das Medium bezeichnet sich selbst als „liberal-konservatives Meinungsmagazin“. Es versammelt in verschiedenen Formaten regelmäßige Beiträge von Kolumnisten sowie unregelmäßige Kommentare von einer Reihe von Autoren und Gastautoren zum politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Geschehen. Tichys Einblick versteht sich also als Plattform für Autoren des liberalen und konservativen Spektrums.Es beschreibt sich selbst explizit als Meinungs- und „Monatsmagazin für die liberal-konservative Elite.

Tichys Einblick zählt laut eigenen Angaben über 7,5 Millionen Klicks von rund 650.000 verschiedenen Nutzern pro Monat auf der eigenen Website.
Seit 10. Oktober 2016 erscheint, nach Tichys Angaben auf Wunsch einiger Leser, monatlich ein Heft mit rund 100 Seiten, das eine Auswahl der Online-Artikel neu abdruckt. Insgesamt sollen rund ein Fünftel auch im Printformat erscheinen. Tichys Konterfei ist im Titelkopf zu sehen. Das Heft startete mit einer Auflage von 70.000 Exemplaren und ist im Abonnement und im Einzelverkauf erhältlich.

Beiträge:

[feedzy-rss feeds=“https://www.tichyseinblick.de/feed“ offset=“0″ feed_title=“yes“ refresh=“12_hours“ lazy=“no“ summary=“yes“ ]

Seit August 2014 führt Roland Tichy auch einen gleichnamigen Youtube Channel, mit aktuell (06.12.2019) 8.301.375 Aufrufen. Der Kanal beinhaltet Interviews , Gesprächsrunden mit Achim Winter unter dem Titel „Morgengrauen“ und Kommentare von Roland Tichy zu aktuellen Themen.

Quellen: Tichys Einblick, Wikipedia
Bildquelle: Screenshot Youtube

Epoch Times Deutschland sieht sich außerhalb der politischen Interessen

Epoch Times Deutschland wird von der Epoch Times Europe GmbH herausgegeben und hat sich die neutrale, objektive und korrekte Berichterstattung über maßgebende Nachrichtenthemen als Ziel gesetzt. Die Zeitung sieht sich außerhalb der politischen Interessen, einer Voreingenommenheit oder gar Bestechlichkeit. Epoch Times möchte den Leser über die wichtigsten Themen unserer Zeit informieren. Eine gut informierte Gesellschaft bildet den Grundstein für eine funktionierende Demokratie. Die verschiedenen Ausgaben der Epoch Times werden von lokalen unabhängigen Unternehmen auf fünf Kontinenten, in 21 Sprachen und 35 Ländern veröffentlicht. Die Publikationen erscheinen in gedruckter Form und online.

Diese Publikationen, darunter die Epoch Times Deutschland, sind Mitglieder der Epoch Media Group, die eine breite internationale Leserschaft bedient. Als Teil der Epoch Media Group hat Epoch Times Deutschland Zugang zu Inhalten, die von einem Netzwerk preisgekrönter Journalisten auf der ganzen Welt produziert werden.

Wer ist die Epoch Times und welches Geheimnis verbirgt sich hinter Ihrem Erfolg?

Die Mitbegründerin der Epoch Times Deutschland Renate Lilge-Stodieck im Interview mit Heiko Schrang

Die Beiträge sind im Feed unsortiert:

[feedzy-rss feeds=“https://www.epochtimes.de/?feed=rss“ offset=“0″ feed_title=“yes“ refresh=“12_hours“ lazy=“no“ summary=“yes“ ]

Quellen: Epochtimes, Wikipedia, schrang.tv
YouTube-API-Nutzungsbedingungen

Gemäß DSGVO werden auf dieser Webseite keine personenbezogenen Daten gespeichert, die IP Adresse ist anonymisiert. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.Weitere Informationen, wie z.b. über die Kommentarfunktion oder IP Einstellungen in der Datenschutzerklärung am ende der Seite oder hier klicken Weitere Informationen

Auf dieser Webseite werden keine personenbezogenen Daten (Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtstag, Kontodaten, Kfz-Kennzeichen Standortdaten gemäß DSGVO gespeichert - die IP-Adressen ist anonymisiert. Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies bestätigen" Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Die Speicherung der Kommentare erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können eine von Ihnen erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Schließen